+49 951 22139 zeller-schuhhaus-bamberg@t-online.de Schuhhaus Zeller e.K., 96047 Bamberg

Nie mehr kalte Füße!

Der Winter ist da! Jetzt hüllen wir uns in warme, kuschelige Mäntel.

Ein dicker Schal, Wollmütze und robuste, winterliche Stiefel sind die perfekten Begleiter, um frostigen Temperaturen Paroli zu bieten. Bei Eis und Schnee kommt es aber nicht nur auf gute, warm gefütterte Schuhe oder Boots an. Praktische Gadgets wie wärmende Einlegesohlen, Pads oder spezielle Fußcremes machen endgültig Schluss mit kalten Füßen.

Brrr! Ganz schön kalt da draußen. Wer jetzt raus muss oder will, braucht unbedingt warmes Schuhwerk. Damit Ihnen bei Eis und Schnee nicht die Zehen abfrieren, haben wir ein paar Tipps für Sie. Zunächst mal Augen auf beim Schuhkauf: Wo Winterschuh drauf steht, ist nicht unbedingt Winterschuh drin. Damit ein Schuh die Füße wirklich warm hält, ist nicht nur das Obermaterial, sondern auch das Innenfutter entscheidend. Hier gibt es verschiedene Möglichkeiten: Perfekt für Frostbeulen sind mit Lammfell gefütterte Schuhe und Stiefel. Die günstigere Variante ist synthetisches Teddy-Futter. Modelle, bei denen zusätzlich eine Membran wie zum Beispiel Goretex verarbeitet ist, halten die Füße außerdem auch bei winterlichem Schmuddelwetter trocken. Außerdem sollte man auf dicke Profilsohlen achten. Die derben Sohlen halten die Kälte vom Fuß ab. Perfekter Nebeneffekt: Boots mit dicken Sohlen sind modisch gerade mega angesagt!

Sie stehen lieber auf flachen Sohlen? Wer seine Lieblingsstiefel oder Sneaker auch an kalten Tagen weiterhin tragen möchte, sollte auf wärmende Thermosohlen setzen. Die kuscheligen Einlegesohlen mit echter Wolle oder aus wärmenden Funktionsmaterialien garantieren warme Füße. Sie sorgen außerdem für ein gutes Klima im Schuh. Nachhaltig sind die praktischen Begleiter sowieso. Achten Sie beim Kauf auf Naturmaterialien: Hochwertige und nachwachsende Naturmaterialien, wie kuscheliges Lammfell, reine Wolle oder recycelter Kork isolieren optimal gegen Bodenkälte. Natürlich gibt es die Wintersohlen in verschiedenen Stärken und Längen – so finden Sie für jeden Schuh die richtige. Eine tolle Alternative: selbstklebende, ultradünne Fußwärmer-Pads. Sie sind kaum spürbar und passen quasi in jeden Schuh, auch in elegante Pumps. Die Pads erwärmen sich durch den Kontakt mit Sauerstoff nach wenigen Minuten von selbst und sorgen einige Stunden für wohlige Wärme.

Und wie kann man kalten Füßen schon zuhause vorbeugen? Klar, dicke Wollsocken oder kuschelige Hausschuhe sind immer eine gute Idee. Aber wie wäre es zusätzlich mit einer wärmenden Fußcreme? Cremes mit natürlichen Extrakten, Gewürzen und ätherischen Ölen regen die Durchblutung an und spenden ganz schnell ein angenehmes Wärmegefühl. Ideal für kalte Füße!

Noch ein guter Tipp zum Schluss: Massagen kurbeln die Durchblutung an und sorgen ganz bestimmt für warme Füße. Wenn Ihr Partner also regelmäßig zusammenschreckt, wenn Sie ihm mit Ihren Eisfüßen zu nahe kommen, wird er diesen Tipp sicher gerne umsetzen...